Projekte

Up one level
Projekte COMMUNIA Projekt vernetzt europäische Commons-Initiativen
Vierteljährlich treffen sich mehr als 50 Institutionen, um sich über den Stand der Diskussionen in einzelnen Ländern auszutauschen. Vorrangig geht es um THE COMMONS, also was uns gemeinsam gehört oder gehören soll. Ende Juni 2010 findet in Turin die Abschlusskonferenz statt. Die osAlliance, langjährige Unterstützer von Creative Commons Austria, kann Fahrtkosten für die Meetings für interessierte Personen übernehmen.
Projekte Registered Commons
Gemeinsam mit österreichischen Fachhochschulen und Medienunternehmen entwickelt Creative Commons Österreich einen Zeitstempeldienst. Mit Registered Commons steht ab mitte September 2006 ein Registrierungsservice für Werke zur Verfügung, womit der Nachweis, wann exakt welche Version wie lizensiert worden ist, nachweisbar wird.
Projekte Ökostrombörse unter CC Lizenz
Die Ökostrombörse ist gelebte Praxis in Vorarlberg. Als Geschäftsmodell fördert es die Ökostromproduktion mit erneuerbarer Energie. Die Kunde kann bewusst entscheiden, welche Anlagen sie fördert. Nun wurde das Modell unter eine CC Lizenz gestellt, damit es auch in anderen Regionen Nachahmer findet. Das Modell gibt es zum Download hier!
Projekte Open Source Water
|E| 14.000 bottles from an exhibition have been put under a Creative Commons license and have been refilled with excellent quality water. |D| Creative Commons ist auch auf analoge Medien anwendbar: 14.000 Flaschen, die Teil einer Ausstellung waren, konnten so wiederverwertet werden.
Projekte Ars Electronica 2004
At the Ars Electronica Festival 2004 Creative Commons was represented manyfold: winning the golden Nica, presenting the launch of the Austrian licenses, within four discussion rounds, and its own stand, where people could sign for a license to get a bottle of Open Source Water.
Projekte CC in der Internetoffensive
Die INTERNETOFFENSIVE ÖSTERREICH unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Vizekanzler Wilhelm Molterer ist der Schulterschluss aller Stakeholder der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) aus Unternehmen, Interessensvertretungen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Organisationen. Gemeinsam erarbeiten sie Vorschläge für eine landesweite IKT-Strategie, um Österreich langfristig unter den führenden IKT-Nationen zu positionieren.